Archiv

good vibrations

(Samstag, 03.11.07, 22 Uhr, in großer pädagogischer Runde)
Good Vibrations
Und der Tag war schön
Frauen mittiefen Ausschnitten, Männer oben ohne
Unten ohne hin und wieder auch einmal
Aber oben ohne ist auf jeden Fall geiler!
Gebt die Nippel frei!
Lautete die Parole; und die lustige alten Weiber in den Straßenbahnen ließen bereits die Korken knallen und klopften Feiglinge auf den Fensterbrettern. In plötzlicher Hast
Rettete er sich mit einem kurz gefassten und kühn ausgeführten Sprung durch die Scheibe der Bahn. Die Landung war
Kurz und schmerzvoll
Ganz so wie beim „Tod durch Strick“. Eine überaus
Klare Angelegenheit, die durch
Nichts unklar wurde.
Mit ihrer neuen Brille sah sie
Glatt 30 Jahre jünger aus. Gut gelaunt lief sie
In den Puff und begann gleich mit der Arbeit.
Good Vibrations eben.

5.11.07 13:47, kommentieren

der Sinn des Lebens

Das ist er also, der Sinn des Lebens:
Dachte sich Klaus, als er Gabi
Dann doch in seine Arme schloss
Danach gingen sie
Gemeinsam in die Wanne
Oh ja! Das war vielleicht geil! Einfach unfassbar vulgär!
Diese rot-grüne Intimfrisur mit Piercing
Sah aus wie ein Büschel von
Vergammelten, matschigen
Ekligen, Übelkeit erregenden Steaks, die
Einen Gammelfleischdöner erster Sahne ergaben:
Verschimeltes Fladenbrot, faulige Tomaten,
blutiges Fleisch, Schnecken im Salat
mit Liebe durchzogene Soße und
ganz viel fettes Fleisch erwarteten ihn.
So einen Sonntagsbraten bekam er schon lange nicht mehr vorgesetzt. Aber ab nächster Woche, schwor er sich
Auch mal selbst was zu kochen
So, jetzt wisst ihr bescheid, macht was draus!

5.11.07 13:48, kommentieren

Hexen und Hühner

Ich bin total nervös!
Kein Wunder! Schließlich ist morgen der Tag, an dem
Die Hexen ein Fest feierten
Und alle besoffen um ihren Hexenkessel sprangen, in dem
Hänsel und Gretel sich vergnügten. Die beiden
Gingen in den Wald. Sie waren ganz allein und hatten
Wilden, zwanglosen Sex, bis
Die Hühner morgens
Gackernd im Stall
Wie Hühner auf der Stange
Alle gackernd in einer Reihe, nur weil
Die Hühnerleiter gegenüber schon besetzt war.
Aber Hühnerleitern sind eh doof ... braucht kein Mensch!
Auch Klappleitern und Gruppenleter sind heutzutage ziemlich überholt. Da kann man nur den vorsichtigen rat geben:
Stellt sie zurück, wo sie herkamen.
Wir brauchen doch alle nur
Ruhe.

5.11.07 13:49, kommentieren

Schnitzel im Pelzmantel

Es regnete. Keiner wollte das Haus verlassen
Deshalb
Gingen wir aber trotzdem zur Schnitzeljagt!
So ein Schnitzel ist doch was feines, denn
Mein Mitbewohner freut sich immer über den grünen Pelz
Obwohl ermerkte, dass dieser schimmelte, machte er
Daraus einen leckeren Käseauflauf, den er an seine Gäste verteilte. Daraufhin
Bekamen alle Hautausschlag und liefen im Gesicht grün an.
Doch sie bekamen auch dicke, feste Pusteln am
Oberarm, die ihnen kräftig
Um die Ohren flogen.Es war ein verrückter Tag.
Obwohl ... eigentlich war es wie immer, wenn er die bunten Pillen nahm.
Ein Rauschen folgte dem anderen, doch irgendwann musste er damit aufhören, meinte seine Freundin.
Sonst würde sie ihm auf jeden Fall eine Entziehungskur anraten
Und ihr Rat war überall gern überhört worden, um Glück für die Drogenindustrie, Ärzte, Psychologen und die Polizeibeamten.
Das letzte, was sie njoch beschäftigte, was nicht mehr die Sorge um die Welt, sondern nur noch die Frage, ob im Kühlschrank das Licht ausgeht, wenn man die Tür zu macht. Enttäuscht hatte sie sich abgewandt und verlebte ihre letzten Jahre
In freudigem Wahnsinn.

5.11.07 13:52, kommentieren

"Mach mal ne Grimasse!"

„Mach mal ne Grimasse!“, sagte
Ulli und zückte die Digicam.
Das musste dokumentiert werden! (Falls mal irgendjemand die Überreste der westlichen Zivilisation entdecken sollte)
Zerkratzte Modern-Talking-Platten und Altglasgräber konnten auf keinen Fall die einzigen Überreste sein, die Forscher des 23. jahrhunderts in Museen ausstellen konnten. Stattdessen
Dachten diese an etwas anderes; sie wollten
Einfach nur reden oder ähnliches, sie waren sich halt noch nicht schlüssig.
Dazu kam, dass sie ganz plötzich Appetit auf Spanferkel hatten. Das kam, weil
Sie die Nacht zuvor nur Tofu und Wasser zu essen hatten und sie eigentlich keine Vegetarier sind
Aber Ausnahmen bestätigen die Regel.
Und es wird nie langweilig mit diesen auffällig
Gekleideten, sehr dubios wirkenden Personen, die
Mit Nagelfeielen bewaffnet sind. Sie gingen
Am Strand entlang zur
Einsamen Bucht und plötzlich sahen sie
Einen total geil durchtrainierten Typen.
Endlich konnte ich schlafen gehen.

5.11.07 13:53, kommentieren

der Kapitän und die liebreizende Brunhilde

Als das Schiff den Hafen erreichte,
sprang der Kapitän von Bord, weil
die Meerjungfrau ihn abgewiesen hatte.
Das war sehr hart für ihn, denn
Es gab keine anderen Frauen mehr.
Brunhilde war die einzige: ein wahres Vollweib.
Riesentitten und ein gebärfreudiger Arsch.
Seine Augen wurden immer größer
Und größer, denn dieser Anblick erregte ihn.
Er warf noch ein paar Mal einen Blick auf seinen hamster und machte weiter.
Leider fand das der Hamster nicht so antörnend,
aber der hatte eh keine Ahnung. Ignorantes Mistvieh!
So ne Scheiße! Dachte er. Der blöde Beckenrandschwimmer und Sitzpinkler sollte lieber mal
In einen Fußballverein eintreten.
Da lernt man
Sich so richtig wie ein Rüpel zu benehmen.
Kein Wunder, dass knorpelige Steaks einfach
Nicht jedermanns Sache sind. Und das ist auch gut so.

5.11.07 13:58, kommentieren

das kleine "a" im laissez-faire-stil

Es war einmal ein kleingedrucktes „a“
Das ging im Park spazieren
Und pisste an einen Baum, der
Daraufhin einging. Er wurde nie wieder so
Wunderschön. Also mutierte er zum hässlichen Entlein
Um später der geilste Schwan im Teich zu werden.
Vögeln gehörte eben dazu.
Denken Männer!
Und Frauen denken widerum, dass
Die Männer nicht ...
Aber wir lassen sie doch gern in diesem Glauben.
Genau: Lassen ist sowieso eine DER Freizeitbechäftigungen geworden in den letzten Jahrtausenden
Antiautoritäre Erziehung und Laissez-faire-Stil haben pädagogisch gesehen echt einen traurigen Einfluss auf die Jugend von heute und morgen.
Darum: erzieht mit
Dazu sind wir schließlich alle hier!
Ein unglaublicher Augenblick wurde wahr!

5.11.07 14:07, kommentieren